Diagnostische Polymerasekettenreaktion (PCR) an eigener DNA - Ein Kurs zur Erläuterung des genetischen Fingerabdrucks

Jahrgangsstufe: Sek II
Beschreibung: Die Teilnehmer_innen isolieren DNA aus den eigenen Mundschleimhautzellen und amplifizieren daraus eine repetitive Sequenz auf dem Chromosomen 1 (Minisatellit D1S80) und einen X-/Y-Chromosomen-Polymorphismus des Amelogenin-Gens; ein Marker, der auch in der Forensik zur Geschlechtsbestimmung verwendet wird. Beide Primerpaare befinden sich im nicht-kodierenden Bereich und sind medizinisch nicht relevant.
Seminarthemen: PCR, Gelelektrophorese, Genomorganisation (kodierend versus nicht-kodierend), genetischer Fingerabdruck, Umgang mit genetischen Daten
Dauer: ca. 6,5 h
Besonderheiten: Alle DNA-Reste werden unmittelbar nach dem LoLa-Kurs vernichtet. Auf Wunsch des Kurses können die Proben anonymisiert werden. Ggf. muss vor dem LoLa-Besuch dazu die Erlaubnis der Eltern eingeholt werden.
Fachrichtung: Biologie