Duftkonditionierung bei der Honigbiene

Jahrgangsstufe:Sek I, Sek II
Beschreibung:Lernen ist die Fähigkeit, das Verhalten aufgrund von Erfahrungen mit der Umwelt zu ändern. Bei der Rüsselreflex-Konditionierung wird das Lernverhalten der Honigbiene für die Schüler_innen direkt beobachtbar. Dieses Experiment erfolgt in Analogie zur klassischen Konditionierung nach Pawlow. Berühren Bienen mit ihren Antennen einen Tropfen Zuckerwasser (Nektar), so strecken sie reflexartig ihren Rüssel aus. Im Gegensatz dazu bleibt ein Duftreiz an den Antennen in der Regel ohne Reaktion. Die Schüler_innen entwickeln in diesem Kurs ein Versuchsdesign zur Konditionierung, bei dem sie beide Reize (Zuckerwasser und Duft) so miteinander kombinieren, dass die Bienen nach erfolgreicher Konditionierung auch auf den vormals unbeantworteten Duftreiz einen Rüsselreflex zeigen.
Seminarthemen:Aufbau und Funktion des Insektengehirns, Erregungsweiterleitung, Reflexbogen, klassische Konditionierung, neurotoxische Insektizide, Ökologie der Honig- und Wildbienen, Insektensterben. Diese Seminarblöcke können unterschiedlich kombiniert und dem Wissensstand bzw. den Interessen der Schülergruppe angepasst werden.
Dauer:ca. 6 h, ggf. mit einem zusätzlichen Seminar in der Schule
Besonderheiten:Aus organisatorischen Gründen kann dieser Kurs nur in einem ausgewählten Zeitfenster im Sommerhalbjahr angeboten werden.
Fachrichtung:Biologie